Angebote für Kinder

Karten-Suchspiel für Kinder und Jugendliche

Auf ca. 50 Kärtchen sind Ausschnitte von Fotografien, Ausstellungsobjekten, aber auch der Räume und der Haustechnik zu sehen, die es alle zu finden gilt. Auf der Suche nach diesen ganz schön versteckten Motiven stellen sich viele Fragen: Warum stehen in diesem kleinen Zimmer so viele alte Bücher, warum ist auf dem Familienfoto kein Vater abgebildet? All dies kann Kater Billy beantworten, denn er begleitete Willy Brandt das ganze Leben dieses bekannten Menschen. Und Billy hilft auch bei der Suche: Die Farbe seiner Pfotenabdrücke auf dem Fußboden geben einen Hinweis darauf wo sich das Gesuchte befindet. Das Spurensuchspiel richtet sich an Kinder im Alter von 7-13 Jahren. Jüngeren Kindern, die noch nicht lesen können, bereitet das Suchen allerdings auch schon viel Freude.

Interaktive Chipkarte mit Billy the cat

Wer nach dem Suchspiel noch mehr über Willy Brandt und sein Leben wissen möchte, kann sich am Museumsshop unsere Chipkarte „Billy, the cat“ ausleihen. An vielen Hör- und Filmstationen weiß Kater Billy dann noch mehr aus dem Leben Willy Brandts zu erzählen: zum Beispiel was Willy in seiner Schulzeit erlebt hat, warum dieser ins Exil flüchten musste, was der Mauerbau für das Leben der Menschen in Berlin bedeutete, was Willy als Bundeskanzler alles verändert hat, warum er 1972 zurückgetreten ist und schließlich wie Willy die deutsche Einheit erlebte. Eine besondere Überraschung gibt’s im sogenannten deutsch - deutschen Wohnzimmer: Hier erklärt die Maus mit ihren Freunden, dem Käpt'n Blaubär, Hein Blöd und dem Elefanten, wie in Deutschland gewählt wird. Die Chipkarte mit Billy, the cat, ist für Kinder von 9-14 Jahren geeignet.

Lesung aus dem Kinderbuch zu Willy Brandts Leben

Politik geschieht überall und betrifft alle - auch Kinder. Die Kindheitsgeschichte Willy Brandts wird von einem Kater namens Billy, Willys ständigem Begleiter, erzählt. Billy wuchs auch im Lübecker Arbeitermilieu auf und war mit auf dem Kutter, der Willy 1933 nach Dänemark brachte. Bei der Lesung hören die Kinder nicht nur Billys Erinnerungen zu, sondern machen auch selber mit und können z. B. einmal richtiges Inflationsgeld von zig Millionen Reichsmark in den Händen halten oder einen Blick in die Reisetasche von Herbert Frahm werfen und sehen, was er damals alles ins Exil mitgenommen hat. Ein Angebot für die 4.-7. Klasse.
Dauer: ca. 1 Stunde, Kosten: 2 Euro pro Schüler und Stunde

Auf Spurensuche mit Kater Billy und geheime Briefe schreiben

Mit großem detektivischem Gespür und auf Katzenpfoten begeben sich die Schüler mit Kärtchen, die Bildausschnitte aus der Ausstellung zeigen, auf die Suche nach teilweise ganz schön versteckten Motiven. Warum ist auf der Fahne ein Adler mit Krone zu sehen und warum trägt der Arbeiter einen Holzschuh? All diese Fragen kann Kater Billy beantworten, denn er wurde am gleichen Tag und im gleichen Haus wie Willy Brandt geboren. Anschließend stellen die Schüler Lupen her und schreiben geheime Briefe mit unsichtbarer Tinte - genau wie Willy Brandt und Billy, die auch Tarnbriefe schrieben, als man in Deutschland seine Meinung nicht frei sagen durfte. Ein Angebot für die 4.-7. Klasse.
Dauer: ca. 1 Stunde, Kosten: 2 Euro pro Schüler pro Stunde

Fredrik (6) und Arved (7) schauen sich die Wahl-Maus an.
Billy begleitet Willy ins Exil.
Lesung aus dem Kinderbuch