Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

21.09.2016

18. Oktober: Vortrag über Thomas Mann und Willy Brandt

Hans Rudolf Vaget spricht über den "Militanten Humanismus" der beiden Nobelpreisträger.

in Kooperation mit dem Thomas-Mann-Kreis-Berlin e.V.

Hans Rudolf Vaget, Professor emeritus für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaften am Smith College in Northampton (USA), ist als Mitherausgeber der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe der Werke, Briefe und Tagebücher ein ausgewiesener Kenner Thomas Manns. Zuletzt hat er "Thomas Mann, der Amerikaner: Leben und Werk im amerikanischen Exil, 1938-1952" veröffentlicht.

In seinem Vortrag wird er den Werdegang der beiden ungleichen Söhne der Hansestadt Lübeck vergleichen. Der jüngere, aus der Arbeiterbewegung stammende Willy Brandt war ein Bewunderer des für die Sozialdemokratie plädierenden Patriziers Thomas Mann. Die jeweilige Exilerfahrung - Mann in der Schweiz und den USA, Brandt in Norwegen und Schweden - bildete die Grundlage für beider Vorstellungen von Europa, die eine wenig beachtete Kontinuität der politischen Kultur Deutschlands in der Nachkriegszeit erkennen lassen.

Die Veranstaltung findet statt
am Dienstag, den 18. Oktober, um 18 Uhr
im Forum Willy Brandt Berlin.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 17.10. per E-Mail oder Tel. 030 / 787 707-0.

Max Liebermann, Porträt von Thomas Mann, 1925. © die LÜBECKER MUSEEN, Museum Behnhaus Drägerhaus

Max Liebermann, Porträt von Thomas Mann, 1925. © die LÜBECKER MUSEEN, Museum Behnhaus Drägerhaus