Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

12.06.2017

3. Juli: Buchpräsentation „Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung“ 1972

Vortrag und Gespräch zu den spannenden Ereignissen im Jahr 1972

in Kooperation mit dem Bundesarchiv

Die sozial-liberale Koalition setzt mit der Ratifizierung der Ostverträge, der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Polen sowie der Unterzeichnung des Vertrags über Grundlagen der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR bedeutende Meilensteine in ihrer Entspannungs­politik. Obgleich die politische Auseinandersetzung über die Ostpolitik zunächst zum Verlust ihrer parlamentarischen Mehrheit führt, kann die Koalition ihre Arbeit nach einem gescheiterten Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Willy Brandt im April und einem deutlichen Sieg bei den Neuwahlen im November fortsetzen. In wirtschafts-, haushalts- und währungspolitischen Fragen führen Meinungsunterschiede innerhalb der Bundesregierung zu Rücktritten zweier Bundesminister im März und Juli sowie zur Regierungsumbildung. Neben den Beitritten Großbritanniens, Dänemarks und Irlands zu den Europäischen Gemeinschaften und einem wachsenden Interesse an Umweltthemen drängen insbesondere nach Anschlägen der Baader-Meinhof-Gruppe im Mai und dem Attentat palästinensischer Terroristen auf die israelischen Sportler während der Olympischen Spiele in München sicherheitspolitische Aspekte in den Focus der Beratungen.

Nach einer Einführung zur Editionsreihe durch den Herausgeber und Präsidenten des Bundesarchivs Dr. Michael Hollmann wird die Zeithistorikerin Prof. Dr. Gisela Diewald-Kerkmann (Universität Bielefeld) einen Vortrag über die „Ereignisse und Zäsuren des Jahres 1972 im Spiegel der Kabinettsprotokolle“ halten; anschließend Diskussion und kleiner Umtrunk.

Der Editionsband „Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung“ (Band 25, 1972) erscheint im Verlag De Gruyter Oldenbourg und ist im Buchhandel erhältlich.

Die Veranstaltung findet statt
am Montag, den 3. Juli, um 18 Uhr
im Forum Willy Brandt Berlin
.

Um Anmeldung beim Bundesarchiv bis zum 26. Juni wird gebeten
per E-Mail oder Tel. 0261 / 505 349 (vormittags).

Das 2. Kabinett von Bundeskanzler Willy Brandt nach Überreichung der Ernennungsurkunden durch Bundespräsident Gustav Heinemann vor der Villa Hammerschmidt in Bonn, 15. 12. 1972