18.12.2018

9. Januar: Buchvorstellung "The Diplomacy of Détente"

Eine Neubewertung der Ostpolitik

Helmut Schmidt und George Shultz haben in den letzten beiden Jahrzehnten des Ost-West-Konflikts wesentliche Beiträge zum Aufbau kooperativer Sicherheitsstrukturen geleistet. Stephan Kieningers Buch "The Diplomacy of Detente" bietet eine Neubewertung von Schmidts Ostpolitik und seinen Bemühungen zur politischen Einbindung und zur wirtschaftlichen Anbindung der Sowjetunion vor dem Hintergrund vielfältiger Krisen in der internationalen Politik. Auf breiter Quellengrundlage zeigt das Buch eine neue Perspektive auf die Kontinuität der Entspannungspolitik in Europa.

Stephan Kieninger (z.Zt. John Hopkins University) präsentiert das Buch und diskutiert anschliessend mit Bernd Greiner (Berliner Kolleg Kalter Krieg). Danach wird zum lockeren Austausch geladen.

Anmeldung erwünscht bis zum 7. Januar via Anmeldungsformular, info(a)willy-brandt.de oder 030 - 7877070 (ab 2. Januar).

Ort: Forum Willy Brandt Berlin, Unter den Linden 62-68
Beginn: 18 Uhr

In Kooperation mit dem Berliner Kolleg Kalter Krieg