Herzlich Willkommen
im Willy-Brandt-Haus Lübeck

"Wir wollen mehr Demokratie wagen."

Nach der Bundestagswahl vom 28. September 1969 bringen Willy Brandt und Walter Scheel die erste sozialliberale Koalition auf den Weg. Am 21. Oktober wählen die Abgeordneten des Bundestages Willy Brandt zum Kanzler. In seiner Regierungserklärung vom 28. Oktober 1969 geht es um "mehr Demokratie", Reformen im Inneren, die Neue Ostpolitik und ganz besonders um die Einigung Europas.

Anlässlich dieser historischen Ereignisse bieten wir spezielle Themenführungen zur Bundestagswahl und Kanzlerschaft Willy Brandts an. Beginn jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr.
Montag, 21. Oktober 2019
Montag, 28. Oktober 2019

Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

_______________________________________________________________________________________________________________________

Zeitgeschichte erleben! Spannend inszeniert, multimedial, interaktiv

In Willy Brandts Leben spiegelt sich wie bei keinem anderen die wechselvolle Geschichte Deutschlands und Europas im vergangenen Jahrhundert. Diesem politischen Leben widmet sich unsere ständige Ausstellung mit spannenden Inszenierungen und multimedialen Informationsangeboten. Sie bringt die jüngste Geschichte allen Altersgruppen nahe und versetzt unsere Besucher in die Mitte der Geschehnisse.

Die interaktive Eintrittskarte ermöglicht Ihnen einen faszinierenden Gang durch die Geschichte. Sie können auch selbst aktiv werden und sich an die Regierungs­bank setzen oder ans Rednerpult treten. Kindern bieten wir ein eigenes Programm an, das in spannenden Bildgeschichten erzählt, wie aus einem Arbeiterjungen ein international hoch angesehener Politiker wurde.

Das Willy-Brandt-Haus versteht sich als Ort der Auseinandersetzung über Geschichte und Gegenwart und als ein Lernort für Zeitgeschichte in der Geburtsstadt des Friedensnobelpreisträgers. Zu unserem Angebot gehören Ausstellungs­führungen, Schulprojekte, Aktionen für Kinder, Vorträge, Lesungen, Seminare und Diskussionsrunden.

Alle Hinweise zu unseren Öffnungszeiten, zur Lage des Hauses in der Mitte der Lübecker Altstadt und zu den Anfahrtsmöglichkeiten, entnehmen Sie bitte der Besucherinformation.

24. Oktober: Vortrag: „Nicht über die Orte hinweggehen“

Die Rolle der ehemaligen Gestapozentralen in Hamburg und Lübeck für das heutige Erinnern an die Verbrechen des... mehr

8. November: „Ich musste raus – Wege aus der DDR“

Konzertlesung mit Ludwig Blochberger (Lesung) und Stefan Weinzierl (Schlagwerk) mehr

11. November: Korea - Annäherung an einen neuen Frieden

Über die aktuellen Entwicklungen in Korea  mehr