Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich Willkommen
im Willy-Brandt-Haus Lübeck

5. September bis 28. Oktober: Sonderausstellung: "Es brennt!"

Antijüdischer Terror im November 1938

Vor 80 Jahren - am 9. und 10. November 1938 - brannten in Deutschland mehr als 1200 Synagogen. Das Ausmaß der Gewalt markierte einen unübersehbaren Wendepunkt im Leben der Juden in Deutschland: Sie waren der Staatsmacht und Bevölkerung schutzlos ausgeliefert.

Die Sonderausstellung "Es brennt!" Antijüdischer Terror im November 1938 nähert sich dieser Ohnmachtserfahrung über die Geschichte von 24 Synagogen. Zeitgenössische Amateuraufnahmen dokumentieren ihre Schändung und Zerstörung. Vor allem aber fragt sie mit überlebensgroßen Fotografien aus der Schreckensnacht nach der Rolle der Zuschauer.

Eine eigens für diese Ausstellung kuratierte Tafel erinnert an die besondere Geschichte der Lübecker Synagoge.

Täglich von 11-18 Uhr geöffnet. Führungen buchbar unter haus-luebeck [at] willy-brandt.de

Veranstaltungsprogramm

ANMELDUNG ZUR VERNISSAGE AM 6. SEPTEMBER 2018

 

MuseumsCard 2018

Kostenfrei mit Bus und Bahn ins Museum mehr

25. August: 18. Lübecker Museumsnacht

Unter dem Motto „hier & jetzt“ öffnet das Haus seine Türen und den Garten mehr