Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

01.09.2011

Doppelpässe - Wie die Deutschen die Mauer umspielten

Wanderausstellung im Willy-Brandt-Haus Lübeck bis 4. Dezember

Ab dem 16. September ist die Ausstellung "Doppelpässe - Wie die Deutschen die Mauer umspielten" in unserem Hause zu sehen. Sie lässt die deutsch-deutsche Fußballgeschichte zwischen 1945 und 1990 lebendig werden. Denn immer wieder gelang es Fußballern und Fans, die politische Realität der deutschen Teilung zu umspielen. Neben der großen Politik sind es vor allem die kleinen Geschichten, die in der Ausstellung erzählt werden.


Die Schau erhielt den Einheitspreis der Bundeszentrale für politische Bildung und wird von zahlreichen Sponsoren unterstützt. Darunter sind der DFB, die Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Bundesministerium des Innern.
Zur Eröffnungsveranstaltung in der Reformierten Kirche Lübeck am 15. September um 19.00 Uhr in der Königstraße 18 (gegenüber Willy-Brandt-Haus) möchten wir Sie herzlich einladen.


Herbert Fischer-Solms, Deutschlandfunk Sportredaktion, moderiert ein Podiumsgespräch zwischen Jürgen Sparwasser, 1:0-Siegesschütze im WM-Vorrundenspiel DDR-Bundesrepublik 1974, Horst-Dieter Höttges, damaliger Nationalspieler der Bundesrepublik Deutschland und Dr. Jutta Braun, Ausstellungsautorin und Sporthistorikerin.


Die Veranstaltung wird mit Mitteln der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck unterstützt.

Um verbindliche Anmeldung wird gebeten.
besucherservice@willy-brandt-luebeck.de
Tel.: 0451-122-4250

Das Faltblatt zur Ausstellung!

Horst Scherbaum (Ost-Berlin, links) und "Männe" Paul (West-Berlin)

Eröffnung der Begegnung 1953 mit dem traditionellen Handschlag im Walter-Ulbricht-Stadion. © Deutsches Sportmuseum Berlin