08.12.2018

15. März: Urban Sketching

Auch für EinsteigerInnen

Das Miniatur Wunderland gestaltete sieben großartige Dioramen (Vitrineninhalt im Maßstab 1:87) und sie zeigen eine fiktive Berliner Kreuzung von der Zeit nach dem Krieg bis zum Mauerfall mit vielen architektionischen Veränderungen. Richtig reizvoll ist aber auch das Leben auf der Straße, denn es passiert an allen Ecken und Kanten Erzählerisches. Besonders güngstig für neu interessierte oder geübte Urban Sketcher: Nichts bewegt sich und die Zeichnenden können bequem vor den Vitrinen sitzen. Wer steht, kann dann sogar die Vogelperspektive üben. Das belebt Zeichnungen auf andere Art und Weise. Egal aus welcher Sicht Sie schauen, auf jeden Fall wird der Blick für Architektur, politische und gesellschaftliche Zeitgeschichte sowie deren Veränderungen geschärft. Wie immer kommt bei den Erfindungen des Miniatur Wunderlandes der Humor nicht zu kurz!

Urban Sketching
Datum: Freitag, 15. März 2019, 16-17.45 Uhr
Ort: Willy-Brandt-Haus Lübeck, Königstraße 21, 23552 Lübeck
Teilnahmegebühr: 19 Euro.
Die Anmeldung läuft über Frauke Borchers: info [at] atelier-frauke-borchers.de oder 0451/ 796274

Eine Veranstaltung des "Atliers im Aegidienviertel"

Zeichnung der Ausstellung (c) Frauke Borchers

Die Ausstellung "Geteilte Stadt. 1945-1990" (c) Olaf Malzahn