24.05.2019

27. Juni: "Als Kindersoldat in Auschwitz"

Ein Abend mit Kerstin Gnielka. Lesung und Gespräch mit Filmausschnitten aus „Im Labyrinth des Schweigens“

Kerstin Gnielka ist die Tochter des Journalisten Thomas Gnielka, dessen Recherchen die Auschwitzprozesse initiierten. Thomas Gnielka war als Kindersoldat im Zweiten Weltkrieg, was er in dem Buch Als Kindersoldat in Auschwitz. Die Geschichte einer Klasse beschreibt. Kerstin Gnielka liest aus dem Romanfragment und stellt Publikationen ihres Vaters vor, die zur Aufklärung der NS-Verbrechen beigetragen haben.

Diese Texte stehen im unmittelbarem Bezug zum Film, der in Ausschnitten gezeigt wird, und der beschreibt, was Thomas Gnielka zu seiner Aufklärungsarbeit getrieben hat.

Kerstin Gnielka ist ausgebildete Schauspielerin und Theaterpädagogin. Sie arbeitet in der Sektion Literatur der Akademie der Künste in Berlin.

"Als Kindersoldat in Auschwitz". Ein Abend mit Kerstin Gnielka
Lesung und Gespräch mit Filmausschnitten aus „Im Labyrinth des Schweigens“
Datum: Donnerstag, 27. Juni 2019, 19.30 Uhr
Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
Eintritt: 9 Euro / ermäßigt 7 Euro. Karten im Museumsshop des Günter Grass-Hauses, unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de.

Eine Veranstaltung des Günter Grass-Hauses in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Haus Lübeck 

Thomas Gnielka, 1963 (c) Kerstin Gnielka

"Als Kindersoldat in Auschwitz" von Thomas Gnielka