28.07.2018

28. August: Zur Erinnerung an eine politische Lichtgestalt. Nelson Mandela: Briefe aus dem Gefängnis

Mit Barbara Nüsse und Stephan Bierling

Am 18. Juli 2018 wäre er 100 Jahre alt geworden: Nelson Mandela. Sein Name steht weltweit für Freiheit, Frieden und Versöhnung. Er handelte das Ende der Apartheid in Südafrika aus und bewahrte sein Land vor einem blutigen Bürgerkrieg – nachdem er 27 Jahre seines Lebens in Haft hatte verbringen müssen.

Zur Erinnerung an den Widerstandskämpfer und Politiker liest die Schauspielerin Barbara Nüsse aus Briefen, die er im Gefängnis schrieb und die dieser Tage erstmals in deutscher Übersetzung erscheinen. Der Historiker Stephan Bierling, Autor der ersten deutschsprachigen Biografie Mandelas, bietet Einblicke in das Leben, Werk und Erbe des späteren Friedensnobelpreisträgers.

Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Willy-Brandt-Haus Lübeck, Museumsgarten

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Wir können leider keine Anmeldungen mehr entgegennehmen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Günter Grass-Haus und mit freundlicher Unterstützung des Verlags C.H.Beck

Willy Brandt und Nelson Mandela. Foto: Archiv der sozialen Demokratie

Barbara Nüsse (c) Armin Smailovic

Stephan Bierling (c) Institut für Politikwissenschaft Regensburg