23.09.2019

4. Dezember: Demokratie – Ist die Heldin müde?

Außen vor. Wie Lübecker Dienstmädchen und Handwerksgesellen den langen Weg zur Demokratie erlebten

Anhand von unterhaltsamen Beispielen und Quelleninterpretationen taucht Ortwin Pelc, Abteilungsleiter für das 19. und 20. Jahrhundert und Jüdische Geschichte am Museum für Hamburgische Geschichte, ein in die Anfänge der Demokratie in Lübeck und macht die Situation der stimmlosen Stadtbewohner:innen erlebbar und nachfühlbar.

Demokratie – Ist die Heldin müde?
Außen vor. Wie Lübecker Dienstmädchen und Handwerksgesellen den langen Weg zur Demokratie erlebten
Datum: Mittwoch, 4. Dezember 2019, 19 Uhr
Ort: Handwerkskammer Lübeck, Breite Straße 10-12
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte an info [at] epunkt-luebeck.de
Weitere Informationen finden Sie hier.

Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement

Die Veranstaltungsreihe "Demokratie - Ist die Heldin müde?" wird vom Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement organisiert, der sich im Sommer 2019 gegründet hat und von ePunkt e.V. koordiniert wird. Dem Bündnis gehören die Lübecker Bürgerschaft – vertreten durch die Stadtpräsidentin und einer überfraktionellen Gruppe von Abgeordneten – und zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen aus Kultur, Wirtschaft und Politik an: DGB Lübeck | ePunkt e.V. | Heinrich-Böll-Stiftung SH | Lübecker Bürgerschaft | Lübeck Management | SonntagsDialoge e.V. | vhs Lübeck | Willy-Brandt-Haus Lübeck